Ihre Position:  Startseite » Datenschutz

Seiteninhalt/Textbeginn

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Nachfolgend finden Sie unsere Datenschutzhinweise zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten beim Besuch der PharmNet.Bund-Website.

Information über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gemäß Artikel 4 Absatz 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist das BfArM Dienstsitz Köln, Waisenhausgasse 36-38a, 50676 Köln vertreten durch den Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Karl Broich. Den Datenschutzbeauftragten Herrn Florian Dexel erreichen Sie unter der E-Mail datenschutz@bfarm.de.

Bei der Zusammenarbeit mit Bundesoberbehörden und den Ländern, die im § 67a Arzneimittelgesetz geregelt ist, handelt es sich um eine gemeinsame Verantwortung nach Artikel 26 DSGVO.

Die Datenschutzerklärung einschließlich der Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie unter folgendem Link: Bundesministerium für Gesundheit
Zu den Datenschutzerklärungen einschließlich der Kontaktdaten der Verantwortlichen sowie der Datenschutzbeauftragten der einzelnen Länderbehörden gelangen Sie über die Website der Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten.

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten elektronisch mit uns zu kommunizieren. Nachfolgend beschreiben wir die dabei stattfindende Verarbeitung personenbezogener Daten.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Die Kontaktaufnahme per E-Mail ist über diverse Funktions-E-Mail-Postfächer möglich.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, werden die von Ihnen übermittelten Daten (z.B. Name, Vorname, Anschrift), zumindest jedoch die E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen inklusive der ggf. von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO. Soweit für die Verarbeitung von Daten eine Einwilligung erbeten und von Ihnen erteilt wird, ist Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Eine Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens sowie im Falle anonymer Anfragen zur Individualisierung der jeweiligen Anfrage erforderlich.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und Vorschriften zur Aufbewahrung, insbesondere die "Registraturrichtlinie für das Bearbeiten und Verwalten von Schriftgut in Bundesministerien", welche in Bundesbehörden analog zur Anwendung kommt, nicht mehr entgegenstehen.

Die eingegebenen personenbezogenen Daten und Konversationen werden für einen Zeitraum von 10 Jahren zu den genannten Zwecken gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Kontaktaufnahme per Kontaktformular

Soweit Sie ein Kontaktformular zur Kommunikation verwenden, ist die Angabe Ihres Namens sowie Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Ohne diese Daten kann Ihr per Kontaktformular übermitteltes Anliegen nicht bearbeitet werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der mit dem Kontaktformular übermittelten Daten einschließlich solcher der übermittelten Nachricht selbst, ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Nutzenden Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Andernfalls ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO. Die Daten werden zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und Vorschriften zur Aufbewahrung, insbesondere die "Registraturrichtlinie für das Bearbeiten und Verwalten von Schriftgut in Bundesministerien", welche in Bundesbehörden analog zur Anwendung kommt, nicht mehr entgegenstehen.

Die eingegebenen personenbezogenen Daten und Konversationen werden für einen Zeitraum von 10 Jahren zu den genannten Zwecken gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Besuch unserer Website

Bei einer rein informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • verwendetes Betriebssystem des zugreifenden Gerätes
  • Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
  • Seiten und Dateien, die Sie auf unserer Website abrufen
  • ggf. der Website, die Sie nach unserer besuchen (bei Anklicken eines externen Links auf unserer Website)
  • Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war sowie übertragene Datenmenge
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • IP-Adresse

Eine vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist während der laufenden Sitzung technisch notwendig, um eine Auslieferung der Website an die Rechner der Nutzenden zu ermöglichen.

Auch die aufgelisteten Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Vor Speicherung der IP-Adresse wird diese jedoch um zwei Bytes gekürzt (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich. Andere Daten, die eine Zuordnung der Daten zu Nutzenden ermöglichen, werden nicht gespeichert.

Eine Speicherung der genannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzenden findet ebenfalls nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 3, § 4 Absatz 1 und 4 BGA-NachfG in Verbindung mit § 77 Absatz 1 AMG.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung von personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, sobald die jeweilige Sitzung beendet ist. Die im Logfile gespeicherten Daten sind den Nutzenden nicht mehr zuzuordnen. Sie werden zum Zwecke der Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme für 4 Monate gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine anderweitige Verwendung findet nicht statt.

Die vollständige IP-Adresse wird nur bei Missbrauchsverdacht und Fehleranalysen gespeichert. Sie wird ausschließlich zu Zwecken der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf die informationstechnologischen Systeme bzw. von Fehleranalysen, um ggf. auftretende Fehler bei Bedarf analysieren und beheben zu können, verwendet.

Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 3 BDSG. Alle in diesem Zusammenhang gespeicherten IP-Adressen werden nach 7 Tagen gelöscht.

 

Verwendung von Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Voraussetzung für die Speicherung der Cookies ist, dass in Ihren Browsereinstellungen (z.B. Microsoft Edge, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera, Apple Safari) die Annahme von Cookies aktiviert ist.

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Aufrufen bestimmter Seiten oder bestimmter Funktionen auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Die Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Unsere Cookies können nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und enthalten keine persönlichen Daten. Sie richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Das Internetangebot der PharmNet.Bund-Website können Sie größtenteils auch nutzen, ohne Cookies zu akzeptieren. Für unsere Recherche-Anwendungen und besondere Seiten nutzen wir jedoch sogenannte Session-Cookies, um Ihnen die Nutzung zu erleichtern. Diese temporären Cookies werden nach Beendigung der Browsersitzung automatisch wieder von Ihrem Rechner entfernt. Auch wenn Sie das Speichern von Cookies ausschalten, können Sie unsere Recherche-Anwendungen nutzen.

Zudem wird nach dem Klick auf den Button "Schließen" im Banner-Hinweis, der am Ende des Browserfensters beim ersten Besuch unserer Website angezeigt wird, ein Session-Cookie gesetzt. Damit wird der Banner-Hinweis für die Zeit der Browsersitzung ausgeblendet. Nach Beendigung der Browsersitzung wird dieser Cookie automatisch wieder von Ihrem Rechner entfernt.

Das Speichern von Cookies auf Ihrem Rechner können Sie über die Einstellungen in Ihrem Browser verhindern. Sie können Cookies auch manuell löschen oder Ihren Browser so einstellen, dass er alle Cookies automatisch nach der Beendigung einer Session löscht. Bitte beachten Sie, dass dann auch das Matomo Deaktivierungs-Cookie (siehe Widerspruch gegen Einsatz des Analysetools Matomo) gelöscht wird und Sie beim nächsten Besuch unserer Website erneut der Erfassung von Statistikdaten widersprechen müssen.

Einsatz des Analysetools Matomo

Wir setzen den Webanalysedienst Matomo ein, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Diese Website verwendet Matomo mit einer Erweiterung zur Anonymisierung der IP-Adressen. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, ein direkter Rückschluss auf eine Person kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird weder mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt noch an Dritte weitergegeben.

Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • zwei Bytes der IP-Adresse Ihres aufrufenden Systems (anonym)
  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • die aufgerufene Webseite
  • die Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL) - sofern dies Ihr Browser nicht untersagt
  • die Seiten und Dateien, die Sie auf unserer Website aufrufen
  • ggf. die Website, die Sie nach unserer besuchen (bei Anklicken eines externen Links auf unserer Website)
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • Ihre Verweildauer auf der Webseite
  • die Häufigkeit Ihres Aufrufs der Webseite
  • Ihren Standort (Land)

Im Rahmen unserer Webanalyse werden keine Tracking-Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt. Die Software Matomo und die mittels Matomo erhobenen Daten werden ausschließlich auf unseren eigenen Servern betrieben, gespeichert und verarbeitet.

Widerspruch gegen Einsatz des Analysetools Matomo

Wenn Sie mit der vollständig anonymen Speicherung und Auswertung der Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen.

In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein so genannter Opt-Out-Cookie (Deaktivierungs-Cookie) abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt.

Die Verhinderung des Einsatzes von Matomo ist möglich, indem Sie den folgenden Haken entfernen und so das Opt-out-Plug-in aktivieren:

Zudem ist in der Matomo-Installation für die PharmNet.Bund-Website die "Do not track"-Funktion aktiviert. Wenn Ihr Browser diese Funktion unterstützt und Sie in den Einstellungen des Browsers die Funktion aktiviert haben, werden von Matomo keine Daten erfasst, auch wenn Sie das o.g. Deaktivierungs-Cookie nicht nutzen.

Funktionen und Angebote unserer Website

Wir bieten neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website weitere Leistungen an. Dazu benötigen wir in der Regel weitere personenbezogene Daten, für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

Teilweise verarbeiten wir Ihre Daten durch externe Dienstleister. Diese sind an unsere Weisungen gebunden und unterliegen unserer Kontrolle.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten zu kommerziellen Zwecken an Dritte findet nicht statt. Nur in wenigen Fällen geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer personenbezogenen Daten und untenstehend in der Beschreibung des Angebotes.

Arzneimittel-Vermittler

Ein Arzneimittel-Vermittler darf nach § 52c Absatz 2 Arzneimittelgesetz (AMG) seine Tätigkeit erst nach Anzeige gemäß § 67 Absatz 1 Satz 1 AMG bei der zuständigen Behörde und Registrierung durch die Behörde in einem öffentlichen Register nach § 67a AMG aufnehmen.

Ihre im Rahmen dieses Verfahrens genannten personenbezogenen Daten (Name, Anschrift) werden von den zuständigen Landesbehörden per Post, Fax oder E-Mail übermittelt. Diese Daten werden auf der PharmNet.Bund-Website in einem öffentlichen Register publiziert.

Grundlage für das Register bilden § 52c in Verbindung mit § 67 Absatz 1 Satz 1 und § 67a Arzneimittelgesetz (AMG) sowie Artikel 85b der Richtlinie 2001/83/EG.

Die Veröffentlichung Ihrer personenbezogenen Daten auf der PharmNet.Bund-Website ist zeitlich unbefristet. Die genannten personenbezogenen Daten auf der PharmNet.Bund-Website werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Der Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.

Clinical Trials/Klinische Prüfungen

Ihre im Rahmen des Verfahrens "Clinical Trials" genannten personenbezogenen Daten (Name, E-Mail) werden von den zuständigen Bundesoberbehörden zur Speicherung und Veröffentlichung in der Anwendung PharmNet.Bund Clinical Trials übermittelt. Weiterhin werden von den Bundesoberbehörden und Länderbehörden personenbezogene Registrierungsdaten (Name, Anschrift, Telefon-/Faxnummer, E-Mail) von Behördenmitarbeitern für die Einrichtung von Zugriffsberechtigungen für die Datenbank übermittelt.

Ihre im Rahmen des Verfahrens "Klinische Prüfungen" genannten personenbezogenen Daten (Name, E-Mail) werden von den zuständigen Bundesoberbehörden zur Speicherung und Veröffentlichung in der Anwendung PharmNet.Bund Klinische Prüfungen übermittelt.

Rechtliche Grundlagen:

  • § 67a AMG
  • § 1 Absatz 1 Nummer 1e und § 3 DIMDI-AMV
  • §§ 40 – 42b AMG
  • Artikel 57 Verordnung (EG) Nr. 726/2004
  • Artikel 41 Verordnung (EG) Nr. 1901/2006

Die Speicherung und Veröffentlichung Ihrer personenbezogenen Daten in PharmNet.Bund ist zeitlich unbefristet. Die genannten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Änderungen oder Ergänzungen können nur die Bundesoberbehörden in Zusammenarbeit mit den Pharmazeutischen Unternehmen bzw. Sponsoren vornehmen. Für Korrekturen wenden Sie sich daher bitte an die Bundesoberbehörden.

Ergebnisberichte klinischer Prüfungen

Ihre im Rahmen des Verfahrens "Ergebnisberichte klinischer Prüfungen" genannten personenbezogenen Daten (Name, E-Mail, Telefon-/Faxnummer) werden von den zuständigen Bundesoberbehörden in Form zweier PDF-Dokumente (Confirmation letter und Ergebnisbericht) und einer XML-Datei übermittelt. Der Ergebnisbericht mit ggf. Ihrem Namen wird in den PharmNet.Bund-Anwendungen "Clinical Trials" und "Klinische Prüfungen" sowie im Arzneimittel-Informationssystem des Bundes und der Länder (AMIce) veröffentlicht. Die XML-Datei dient der Zuordnung des Ergebnisberichts zum korrekten Datensatz in der Datenbank und wird gespeichert. Der Confirmation letter wird ebenfalls gespeichert, jedoch nicht veröffentlicht.

Rechtliche Grundlagen:

  • § 42b AMG
  • § 1 Absatz 1 Nummer 1e und § 3 DIMDI-AMV
  • Bekanntmachung des Bundesministeriums für Gesundheit über die Veröffentlichung der Ergebnisse klinischer Prüfungen nach § 42b des Arzneimittelgesetzes
  • Gemeinsame Information des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) über die Veröffentlichung von Prüfzentren in Ergebnisberichten gemäß § 42b Arzneimittelgesetz

Die Speicherung und Veröffentlichung Ihrer personenbezogenen Daten in PharmNet.Bund ist zeitlich unbefristet. Die genannten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Änderungen oder Ergänzungen können nur die Bundesoberbehörden in Zusammenarbeit mit dem einreichenden Pharmazeutischen Unternehmer bzw. Sponsor vornehmen. Für Korrekturen wenden Sie sich daher bitte an die Bundesoberbehörden.

Fachanwendung Sunset Clause (SSC)

Über die Fachanwendung werden von den Zulassungsinhabern oder entsprechend bevollmächtigten Personen die Meldungen zur An- und Abmeldung des Inverkehrbringens von Arzneimitteln vorgenommen und an die zuständigen Bundesoberbehörden übermittelt (§ 29 Absatz 1b, 1c und 1d AMG).

In der Anwendung werden mit Ausnahme der ID aus der Registier- und Benutzerverwaltung (RuBen) keine personenbezogenen Daten erfasst oder gespeichert. Es werden keine personenbezogenen Daten an die Arzneimitteldatenbank der Bundesoberbehörden übermittelt. Die Fachanwendung Sunset-Clause ist nicht öffentlich zugänglich.

Fachanwendung Produkt-Informations-Texte (PIT)

Über die Fachanwendung werden von den Zulassungsinhabern oder entsprechend bevollmächtigten Personen die Einreichungen der finalen Texte der Fach – und Gebrauchsinformation nach Verfahrensabschluss vorgenommen und an die zuständigen Bundesoberbehörden übermittelt (§§ 11 Abs. 1a, 11a Abs. 3 AMG).

In der Anwendung werden mit Ausnahme der ID aus der Registier- und Benutzerverwaltung (RuBen) keine personenbezogenen Daten erfasst oder gespeichert. Es werden keine personenbezogenen Daten an die Arzneimitteldatenbank der Bundesoberbehörden übermittelt. Die Fachanwendung PIT ist nicht öffentlich zugänglich.

GMP-Register

Im GMP-Register werden Informationen zur Herstellung und Einfuhr von Arzneimitteln gespeichert und bereitgestellt im Rahmen des zentralen Arzneimittel-Informationssystems nach § 67a des AMG auf Grundlage der DIMDI-AMV (DIMDI-Arzneimittelverordnung) und §§ 13, 64 und 72 AMG (Arzneimittelgesetz).

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns zur Bereitstellung dieser Informationen in der entsprechenden Datenbank der Europäischen Union EudraGMDP an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) weitergegeben. Ein Teil der EudraGMDP-Datenbank ist öffentlich einsehbar, alle personenbezogenen Daten sind jedoch wie das gesamte PharmNet.Bund GMP-Register nur für berechtigte Behörden zugänglich.

Im Rahmen der Datenerfassung durch die zuständigen Behörden (GMP-Inspektorate) werden im PharmNet.Bund GMP-Register  teilweise auch personenbezogene Daten (Namen und Vornamen, E-Mail-Adressen, Tel.-Nr.) von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der pharmazeutischen Unternehmen erfasst, z.B. Sachkundige Personen, Leiter der Qualitätskontrolle, Leiter der Herstellung.

Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe c DSGVO.

Ihre Daten werden nach der Erhebung längstens zehn Jahre nach Wegfall des Anlasses für ihre Erhebung gespeichert, d.h. eine Löschung erfolgt frühestens zehn Jahre nach dem Zeitpunkt, wenn ein Dokument (Erlaubnis oder Zertifikat) nicht mehr freigegeben oder unwiderruflich nicht mehr gültig ist.

Newsletter

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren: Nach Ihrer Anmeldung senden wir eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, worin wir Sie um Bestätigung Ihrer Anmeldung bitten. Erst nach dieser Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO.

Ihre Einwilligung in den Empfang unseres Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Dazu können Sie den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder das Formular zur Anmeldung zu unserem Newsletter nutzen.

Tierarzneimittel-Abgabemengen (TAMR)
Pharmazeutische Unternehmer und Großhändler

Pharmazeutische Unternehmer und Großhändler sind seit 1. Januar 2011 verpflichtet, Art und Menge der von ihnen an Tierärzte abgegebenen Arzneimittel mitzuteilen. Die Meldung erfolgt jährlich auf elektronischem Wege bis spätestens 31. März des dem Meldezeitraum folgenden Kalenderjahres.

Rechtliche Grundlagen:

  • § 47 Absatz 1c des Arzneimittelgesetzes (AMG) in Verbindung mit
  • DIMDI-Arzneimittelverordnung § 1 Absatz 1, Nummer 3 und § 2 Absatz 1, Nummer 3

Damit Sie als Pharmazeutischen Unternehmer und Großhändler Ihre Abgabemengen von mitteilungspflichtigen Tierarzneimitteln melden können, müssen Sie sich für die Upload-Anwendung auf der PharmNet.Bund-Website registrieren. Ihre im Rahmen des Verfahrens "Tierarzneimittel-Abgabemengen" angegebenen personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Anschrift) werden in der Kundendatenbank gespeichert. Ihre personenbezogenen Daten werden bei Bedarf an das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit weitergegeben, wo sie ausschließlich für das Versenden von Mails zur Erinnerung an Ihre Meldepflicht bzw. zu Nachfragen zu gemeldeten Arzneimittel-Mengen verwendet werden.

Die genannten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind.

Behörden-Mitarbeiter

Über ein Download-Portal auf der PharmNet.Bund-Website werden dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und den Länderbehörden die ausgewerteten Meldedaten der an Tierärzte abgegebenen Arzneimittel zur Verfügung gestellt. Um dieses Download-Portal nutzen zu können, müssen Sie sich als Behörden-Mitarbeiter für die Anwendung registrieren. Die dafür erforderlichen Angaben zu personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Anschrift) werden in der Kundendatenbank gespeichert.

Gelöscht werden diese personenbezogenen Daten, sobald sie zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind.

Außerdem ist vom BfArM sicher zu stellen, dass Angaben zu Arzneimitteln, die ausschließlich für Geflügel zugelassen sind, durch die Behörden-Mitarbeiter nur zum Zweck des Tierarzneimittel-Monitoring und nicht für Überwachungszwecke verwendet werden.

Rechtliche Grundlage ist die DIMDI-Arzneimittelverordnung § 3 Absatz 1, Satz 2.

Mittels Formblatt wird dies durch Sie als Behörden-Mitarbeiter bestätigt. Dieses Formblatt mit den von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten (Name, Vorname) bewahren wir ausschließlich zum Nachweis Ihrer Bestätigung auf. Eine weitere Verarbeitung der personenbezogenen Angaben im Formular erfolgt nicht. Die genannten Formulare werden vernichtet bzw. gelöscht, sobald sie zur Erfüllung des mit der Aufbewahrung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind.

Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung.

Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") nach Artikel 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Artikel 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärungen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktuellen Gegebenheiten anzupassen und zu ändern. Es wird daher empfohlen diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Letzte Änderung: 26.08.20

Ihre Position:  Startseite » Datenschutz

Diese Website verwendet Session-Cookies, um den Login in geschlossene Bereiche zu gewährleisten. Um die Website zu optimieren, setzen wir das Analysetool Matomo ein. Matomo arbeitet bei uns ohne Tracking-Cookies. Genauere Informationen und die Widerspruchsmöglichkeiten zum Einsatz von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.