Ihre Position:  Startseite » Für Behörden » Tierarzneimittel-Abgabemengen

Seiteninhalt/Textbeginn

Tierarzneimittel-Abgabemengen

Pharmazeutische Unternehmer und Großhändler sind seit 1. Januar 2011 verpflichtet, Art und Menge der von ihnen an Tierärzte abgegebenen Arzneimittel jährlich mitzuteilen. Die Meldung erfolgt auf elektronischem Wege bis spätestens 31. März des dem Meldezeitraum folgenden Kalenderjahres.

Das DIMDI prüft die erfassten Meldedaten und ergänzt sie mit Angaben aus dem behördlichen Arzneimittel-Informationssystem.

 

Die Daten sind ein Baustein der Deutschen Antibiotika-Resistenz-Strategie (DART). Das BVL leitet sie zusätzlich aufbereitet an die ESVAC Initiative der European Medicines Agency weiter (European Surveillance of Veterinary Antimicrobial Consumption).

Zugriff

Gemäß DIMDI-Arzneimittelverordnung können das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) sowie die zuständigen obersten Überwachungsbehörden der Länder diese Daten hier abrufen.

Letzte Änderung: 03.09.18

Ihre Position:  Startseite » Für Behörden » Tierarzneimittel-Abgabemengen